Bühnenteaser

  • Aktiv im Betrieb und in ver.di

Ohne die Stärkung der traditionell gut organisierten Betriebe und die systematische Erschließung neuer Bereiche wird die angestrebte Trendwende (Arbeitsprogramm "Baustelle Zukunft" und "Perspektive ver.di wächst") nicht möglich sein.
Die gewerkschaftliche Bildungsarbeit ist integraler Bestandteil und wichtiger Baustein dieses Entwicklungsprozesses.

ver.di-Gewerkschaftsrat, 10.04.2014
„Die Aktivierung und Bindung gewerkschaftlicher Strukturen im Betrieb ist eine Kernaufgabe im Alltag unserer Gewerkschaftsarbeit. Aktive in Betrieben und Dienststellen sind die Voraussetzung für die Bindung von Mitgliedern und die Gewinnung neuer Mitglieder

Wir haben die Seminarangebote für die betriebliche, tarifliche und politische Aktivierung entsprechend weiterentwickelt.

Die Stichworte für die Bildungsarbeit sind:

  • Mitglieder- und beteiligungsorientiert
  • Mitglieder gewinnen und betriebliche Gewerkschaftsstrukturen stärken und aufbauen
  • Aktivierung vor Stellvertreterpolitik - "den Prozess managen statt die Arbeit der Anderen machen"
  • Konfliktbewusst und durchsetzungsfähig
  • Integration der Bildungsarbeit in die strategische Arbeitsplanung der Organisationseinheiten

Bildungsangebote entlasten und unterstützen die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Aktiven vor Ort in ihren konkreten Projekten und Aufgaben:

  • umsetzungsorientierte Form des Lernens /Lernen als Praxisbegleitung:
    Die Bildungsangebote sind - soweit möglich - konkreten Praxisprojekten (z.B. Schwerpunktbetrieb) der TeilnehmerInnen zugeordnet.
  • Ehrenamtliche und hauptamtliche Schlüsselpersonen für ein Schwerpunktprojekt werden in gemeinsamen Angeboten qualifiziert.
  • Wir verankern die erforderlichen Qualifikationen stärker als Kernkompetenz der haupt- und ehrenamtlichen Führungskräfte, der wichtigen betrieblichen Multiplikator*innen und der Gewerkschaftssekretär*innen.

Maßgeschneiderte Angebote für deinen Betrieb

Wir entwickeln in Kooperation mit den Bezirken und Fachbereichen Fortbildungen, die genau auf die jeweiligen Bedingungen des Betriebes oder des Gremiums ausgerichtet sind. Dazu gehören z. B. Kerngruppenseminare, Organizing und Kampagnen, ver.di-Grundlagenseminare, wie ver.di 1 und 2, Mobile Bildung.

Wir unterstützen die Bezirke und Fachbereiche dabei finanziell, inhaltlich und organisatorisch.

Regionale Bildungskooperation

Wir wollen insbesondere die Bezirke unterstützen, ihre Bildungsangebote auszubauen und Kooperationen mit benachbarten Bezirken einzugehen.

Bei Interesse bitte Kontakt mit den örtlichen zuständigen Sekretär*innen aufnehmen bzw. direkt bei der Abteilung "Gewerkschaftliche Bildung" des ver.di-Landesbezirks NRW nachfragen.

ver.di-Landesbezirk NRW
Abteilung "Gewerkschaftliche Bildung"
E-Mail: bildung.nrw@verdi.de

Mitgliederorientiert - beteiligungsorientiert - konfliktorientiert

Neben den bewährten Seminaren für betriebliche Interessenvertretungen, für Vertrauens-leute, für betriebliche Kerngruppen wollen wir mit einem Zusatzangebot im Bereich "Organizing- und Kampagnenarbeit" weitere wirkungsvolle betriebspolitische Impulse im Landesbezirk setzen. Und wir wollen diese Qualifikation als Kernkompetenz der haupt- und ehrenamtlichen Führungskräfte, der wichtigen betrieblichen MultiplikatorInnenen und der GewerkschaftssekretärInnen verankern.

  • Maßgeschneiderte Angebote für deinen Betrieb
    Wir entwickeln in Kooperation mit den Bezirken und Fachbereichen Fortbildungen, die genau auf das jeweilige Projekt zugeschnitten sind und unterstützen euch auch organisatorisch und finanziell (Kooperationsseminare).
  • Vertiefende Angebote für Praktiker/innen
    Wir bieten vertiefende Angebote für Praktiker/innen an, bei Bedarf auch "maßgeschneidert": z.B: Kommunkation, Konfliktbearbeitung im Organizing-/Kampagnenprozess, Recherche.