Bühnenteaser

  • Einführung und Überblick (PR 1...LPVG NW: Einstieg leicht gemacht

LPVG NW: Einstieg leicht gemacht
Einführung und Überblick (PR 1 LPVG NW)

Als Personalratsmitglied werden Sie täglich mit den unterschiedlichsten Problemen konfrontiert. Um sie zu lösen und die Interessen der Beschäftigten wirksam zu vertreten, benötigen Sie fundierte Kenntnisse des Landespersonalvertretungsgesetzes NRW.

Zudem müssen Sie Ihr Wissen in der Praxis anwenden. Dieses Seminar will beides vermitteln: grundlegendes Wissen und Handlungskompetenz. Dabei orientieren wir uns konsequent an der betrieblichen Praxis. Im Mittelpunkt stehen die Grundlagen des Personalvertretungsrechts, die Aufgaben und die Geschäftsführung des Personalrats und die Frage, wie Sie an Entscheidungen Ihrer Dienststelle mitwirken können.

Darüber hinaus erfahren Sie, in welchen Fällen Sie als Personalratsmitglied für die Personalratsarbeit freigestellt werden und wie Sie Ihre Ansprüche auf Schulung geltend machen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:
  • Allgemeine Aufgaben und Stellung des Personalrats
  • Rangfolge und Struktur der Rechtsquellen; Gesetze und Kommentare für die Personalratstätigkeit
  • Aufbau und Grundlagen des Landespersonalvertretungsgesetzes NRW
  • Geschäftsführung des Personalrats: Sitzungen, Beschlüsse, Niederschrift, Dienstbefreiung, Freistellung, Schulungsansprüche, Kosten der Personalratsarbeit
  • Überblick über die Beteiligungs-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten
  • Informationsrechte, Rolle und Bedeutung des Wirtschaftsausschusses
  • Personalversammlung
  • Stufenvertretungen, GPR, JAV
   
26.10.2020 - 30.10.2020ver.di-b+b
1405-2010261
Dieses Seminar ist bereits vorbei



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
ver.di Bildungszentrum - Das Bunte Haus

Kosten:
790,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 543,23 EUR inkl. MwSt.


16.11.2020 - 20.11.2020ver.di-b+b
1430-2011161
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
Ringhotel Haus Oberwinter

Kosten:
790,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 638,00 EUR inkl. MwSt.


08.02.2021 - 12.02.2021ver.di-b+b
1418-2102081
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
Hennedamm Hotel

Kosten:
860,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 591,20 EUR inkl. MwSt.


15.03.2021 - 19.03.2021ver.di-b+b
1406-2103151
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
Hotel Kaiserhof GmbH & Co. KG

Kosten:
860,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 696,50 EUR inkl. MwSt.


03.05.2021 - 07.05.2021ver.di-b+b
1430-2105032
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
Mercure Hotel Köln West

Kosten:
860,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 902,00 EUR inkl. MwSt.


28.06.2021 - 02.07.2021ver.di-b+b
1405-2106281
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
Welcome Hotel Paderborn

Kosten:
860,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 806,00 EUR inkl. MwSt.


06.09.2021 - 10.09.2021ver.di-b+b
1418-2109061
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
Rüters Parkhotel

Kosten:
860,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 587,00 EUR inkl. MwSt.


22.11.2021 - 26.11.2021ver.di-b+b
1405-2111221
Melden Sie sich online an



Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)

Ort:
ver.di Bildungszentrum - Das Bunte Haus

Kosten:
860,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 550,96 EUR inkl. MwSt.




Zielgruppen:
PR, SBV,

Freistellungsgrundlage:
46(6), SBV,